Häufige Fragen (FAQ)

 

Gibt es das PTFE-Flachdichtungsband Teadit 24B auch für Temperaturen über 270° C?

Nein, 270° C ist die maximale Betriebs-temperatur für alle PTFE-Produkte, kurz- zeitige Temperaturspitzen bis 310° C sind zulässig. Für höhere Temperaturen haben wir das spezielle Grafitband Teadit 3110 und Teadit 3110/Inc. entwickelt. Dieses sehr universell einsetzbare Dichtungsband kann bis zu einer Temperatur von 650° C (in Verbindung mit Dampf, unter gewissen Voraussetzungen sogar bis 1000° C) verwendet werden.

Ist Teadit 24B auch gegen konzentrierte Säuren beständig?

Ja, Teadit 24B ist gegen fast alle Chemikalien beständig, unabhängig von der Konzentration! Die einzigen Ausnahmen bilden geschmolzene Alkalimetalle und elementares Fluor bei hohen Temperaturen und Drücken.

Kann man anstatt des teureren TEADIT 25BI nicht auch das günstigere TEADIT 24B verwenden?

Da sich die beiden Materialien unter Belastung (Flanschdruck) unterschiedlich verhalten (unterschiedlich verformen) ergeben sich für TEADIT 25BI Einsatzbereiche welche mit TEADIT 24B nicht gelöst werden können. Vereinfacht ausgedrückt könnte man sagen, dass TEADIT 25BI dort "beginnt", wo TEADIT 24B "aufhört" (zu funktionieren). Nähere Details entnehmen Sie bitte unserem Spezialprospekt, oder fragen Sie gerne gezielt an.

Kann man die Packungstype 2007 auch in der Farben- und Lackindustrie verwenden?

Nein, da die Packung mit Silikonöl imprägniert ist. Dies darf aber in Verbindung mit Farben und Lacken nicht verwendet werden. Dafür gibt es spezielle, silikonfreie Packungen wie z. B. die TEADIT Typen 2000, 2022, 2005FDA, 2006FDA, 2044 und 2777.

Kann man die TEADIT Packungstype 2007 auch für Abwasser (Klärwerk) verwenden?

Das hängt von der genauen Anwendung ab. In vielen Fällen wird diese Packung gut funktionieren. Allerdings ist Abwasser oft sehr abrasiv und dann empfiehlt sich der Einsatz einer "heavy duty" Packung, wie z. B. TEADIT 2070 und/oder 2044.

Kann man eine Dichtung (aus gestanzter Faserplatte) nach der Revision wieder verwenden?

Dies ist aus verschiedenen Gründen absolut nicht ratsam. Diese Dichtungsmaterialien sind gummigebunden, und der Gummi verhärtet bei Betriebstemperatur und durch Alterung. Man sollte stets eine neue Dichtung verwenden.

Kann man eine Dichtung mit Innenbördelung wiederverwenden?

Nein, auf keinen Fall. Die einmal verpresste Dichtung hat ihre Elastizität verloren und würde nicht wieder dichten. Man sollte stets eine neue Dichtung verwenden.

Kann man eine Dichtung, welche aus einer Grafitplatte gestanzt wurde, bei einer Temperatur von 550° C verwenden?

Ja, wenn der Einsatz in Verbindung mit Dampf ist. Bei "trockenen" Anwendungen, bei denen die Dichtung also Sauerstoff ausgesetzt ist, liegt die Temperaturgrenze für Grafit bei ca. 450° C. In inerter Umgebung (z.B. Stickstoff) kann Grafit auch für noch höhere Temperaturen (bis 1000° C) verwendet werden.

Kann man Jampak überall dort verwenden wo herkömmliche Packungen verwendet werden?

Nein, so einfach ist das nicht. Jampak und das Seal-Cage System wurde für spezielle Einsätze konzipiert. So sind z.B. der Wellendurchmesser, die Betriebs temperatur und die chemische Beschaffenheit des Mediums wichtige Entscheidungskriterien. Jampak kann ohne Spülwasser verwendet werden und hilft dadurch die laufenden Kosten (Wasser und Abwasser) zu senken. Der größte Vorteil des Jampak Systems liegt jedoch darin, dass man durch Nachfüllen von Jampak-Material bei laufender Pumpe (wenn durch zunehmende Leckage notwendig geworden) das bei normalen Packungsringen nötige Neuverpacken der Pumpe (und den damit verbundenen Stillstand!) vermeiden oder zumindest hinauszögern kann. Details entnehmen Sie bitte unserem Spezialprospekt.

 

 

 

 

TEADIT® Deutschland GmbH

Schanzenstraße 35, 51063 Köln, Deutschland

Phone: +49 (0)221/922 342-0

Fax: +49 (0)221/922 342-22

TEADIT® International Produktions GmbH

Rosenheimer Str. 10, A-6330 Kufstein, Österreich

Phone: +43-5372-64020-0

Fax: +43-5372-64020-20

 

2016 © Teadit | All Material Copyright are reserved.

 

This website uses modern technologies such as JavaScript, CSS, HTML5 and WebFonts; because of this, it is best viewed in modern browsers.

We recommend to use Google Chrome as your primary browser for this website.